Demnächst im Jazz-Club

18. Mai 2019, E-Werk, Beginn 20:00 Uhr, Einlass: 19:30 Uhr, VVK 15,00€, AK 16,00€, Mitglieder und StudentInnen 10,00€, Jugendliche bis 18 Jahre kostenfrei

Tickets online kaufen

Die Bigband des Instituts für Musik der Universität Kassel präsentiert in diesem Semester Arrangements und Kompositionen von deutschen, bzw. deutschsprachigen Bigband-Spezialisten der neueren Generation. Präsentiert werden u.a. Stücke von Oliver Leicht,  Lead-Altist der hr-Bigband, der beim Konzert in Eschwege zusammen mit dem Bassisten Matthias Eichhorn aus Weimar mit der Bigband auf der Bühne stehen wird. Außerdem darf man gespannt sein auf Werke der Pianisten Rainer Tempel und Florian Ross, des Trompeters Frederik Koester und des Saxophonisten Robert Friedl, sowie auf ein Arrangement des Kraftwerk Klassikers „Das Model“ von John Hollenbeck.

Oliver Leicht

Seit über 25 Jahren ist der Saxophonist und Klarinettist Oliver Leicht auf den Bühnen und in den Studios dieser Welt unterwegs. Er ist seit 2005 Mitglied der hr-Bigband, davor und daneben arbeitet(e) er unter anderem mit so unterschiedlichen Ensembles wie Peter Herbolzheimers Rhythm Combination & Brass, Bob Brookmeyers New Art Orchestra und seinen eigenen Bands. Hier sei vor allem das Nonett hervorgehoben, wo er nicht nur Instrumental, sondern auch als Komponist und Arrangeur tätig ist. Aktuell ist er zu hören im Trio mit der Sängerin Efrat Alony und dem Gitarristen Frank Wingold, im Duo mit Hanno Busch, mit dem Ed Partyka Jazz Orchestra und in Frankfurt mit der von ihm ins Leben gerufenen Konzertreihe „Der temporäre elektronische Salon“.

Allen Projekten gemein ist die Suche nach einer Melange aus akustischer und elektronischer Musik. Dies manifestiert sich zum einen in Komposition und Improvisation, zum anderen bei ihm als Interpret durch die Erweiterung seiner Instrumente um elektronische Effekte.

Matthias Eichhorn

Der Bassist Matthias Eichhorn studierte von 2001-2006 an der HfM „Franz Liszt“ in Weimar Jazzkontrabass und E-Bass. 

Zuletzt gewann er den 3.Preis beim internationalen Jazzkontrabass-Wettbewerb BASS2010.

Eichhorn lebt in Weimar und ist freischaffend als Musiker tätig, spielt in verschiedensten Bandprojekten unterschiedlichster Genres von Duo bis Bigband, bei Theater- und Schauspielmusiken, Musicals sowie Inszenierungen neuer (klassischer) Musik.

Er unterrichtet seit 2011 im Lehrauftrag an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig.

Matthias Eichhorn wirkte auf zahlreichen CD-Einspielungen mit. Ein Highlight ist das Album „Everything Can Change“ mit dem Lorenzo Frizzera Trio sowie dem weltbekannten Hammond-Organisten Joey DeFrancesco. 

Besetzung Uni-Bigband Kassel:

  • Detlef Landeck – ltg
  • Kai Boldt – tr (Lead)                           
  • Jens Gründer – tr                         
  • Dominik Scharf – tr
  • Henrike Westenfelder – tr
  • Sven Schäfer – tb (Lead)
  • Andreas Schütz – tb
  • Michel Schmidt – tb
  • Thomas Lück – btb, tu
  • Oliver Leicht – as (Lead)
  • Julie Masolle – as
  • Stefan Zeitler – ts, cl
  • Sven Grau – ts
  • Kirsten Sebode – bs
  • Eike Böttger – p, kb
  • Lukas Blumenstein – g
  • Matthias Eichhorn – b
  • Janek Vogler, Bene Schuba – dr